Willkommen auf unserer neuen Webseite!

Liederabend am 17. März 2018 mit dem MGV Liederkranz Zimmern unter der Burg
und den Illertaler Alphornbläsern Berkheim

Der Gesangverein Liederkranz 1836 e.V. Rot an der Rot hat zum „Liederabend“ eingeladen und zahlreiche Besucher sind gekommen. Vorstand Stefan Schrägle konnte trotz widriger Wetterverhältnisse viele Freunde des Chorgesanges im voll besetzten „Robert Balle Festsaal“ begrüßen. Die Dirigentin Gudrun Schraneck hat für die Sängerinnen und Sänger ein bunt gemischtes Programm zusammengestellt. Vom „Roter Heimatlied“ bis zu „Zigeunerleben“ von Schumann war alles dabei. Die Begleitung am Klavier übernahmen Viktor Schätzle und Marcel Dreiling. Den Solopart beim Heimatlied hatte Manuel Jägg.

Als Gastchor war der Männerchor aus Zimmern unter der Burg zu Besuch. Die Gruppe war schon mittags angereist und hatte dann schon eine Ortserkundung unter der Führung von Herrn Bürgermeister a.D. Robert Balle. Dieser zeigte und erklärte den interessierten Besuchern vom Rampengarten aus die Klosteranlage. Auch die Alois Springer Galerie im Oberen Tor war ein Programmpunkt. Im Bereich der Ökonomie berichtete Herr Balle von den hohen Investitionen, die zur Wiederherstellung der 1979 abgebrannten Ökonomieanlage getätigt wurden. Am Konzertabend trug der Männerchor unter der Leitung von Marcel Dreiling Heimat- und Abendlieder vor. Diese wurden a-capella gesungen und erhielten viel Beifall.

Eine Bereicherung und etwas ganz „Neues“ beim Konzertabend war die Beteiligung der Alphornbläser Illertal Berkheim unter der Regie von Edgar Kunz. Die Vorträge waren teilweise mit Blechbläserbegleitung, die sehr gut mit den Alphörnern harmonierte. Den Abschluss des Konzertes waren 2 gemeinsame Lieder mit den Chören aus Rot und Zimmern und den Alphornbläsern.

Der Männerchor aus Zimmern gestaltete am Sonntagmorgen noch den Gottesdienst in St.Verena, danach zeigte Herr Birnbickel bei einer Kirchenführung die Besonderheiten und Schätze der Klosterkirche St.Verena.